Zweiter Adventssonntag in Coronazeit

Liebe Gemeinde,
Liebe Gäste,
ikonka 2. Advent 2020Gottes Wort, das uns durch die Adventszeit begleitet, zeichnet heute vor den Augen unserer Seele ein Gottesbild, das mit Zuversicht erfüllt und Mut macht.
Der Prophet Jesaja ruft dem Volk in der Verbannung zu: Euer Gott hat euch nicht vergessen. Er hat euch nicht im Stich gelassen. Der Herr ist unterwegs zu euch! Bereitet ihm den Weg! Er ist mächtig, die Schuld zu vergeben und das Verlorene zu retten. Was damals für die in babylonischen Exil versklavten Israeliten galt, gilt auch für Menschen von heute.
Petrus schreibt an die Christen, die Wiederkunft Christi in naher Zukunft erwarteten und enttäuscht waren, dass nichts desgleichen geschieht. Seine Botschaft an Gläubigen aller Zeiten lautet: die Zeit, die uns geschenkt  ist, ist uns als Zeit des Heiles gegeben. Für uns, die wir noch auf Erden leben, gilt schon jetzt das Gesetz der kommenden Welt: Bei Gott ist ein Tag wie tausend Jahre und tausend Jahre sind wie ein Tag. Deshalb ist Reinheit der Gesinnung sowie Liebe, Frieden und Gerechtigkeit im christlichen Alltag von so großer Bedeutung.
Johannes der Täufer lebt in der Wüste. Er ist der Wegbegleiter für Jesus. In seinen Predigten ruft er die Menschen zur Bekehrung, damit sie dem kommenden Retter begegnen können. Sein Ruf gilt auch für uns. Denn Gott macht tausend Schritte auf den Menschen zu. Der Mensch muss aber den wichtigsten Schritt wagen.

Einen gesegneten Zweiten Advent!

Weiterlesen: Zweiter Adventssonntag in Coronazeit

Wir wandern wieder aus...

Liebe Gemeinde,
Liebe Gäste,

ikonka Kirche in OltarzewCoronabedingt mussten wir unsere Kapelle im Haus der Schwestern an der ul. Zytnia 11 in Warschau verlassen. Unsere Sonntagsottesdienste feiern wir als Vorabendmesse am Samstag um 16.30 Uhr.  Wir treffen uns so wie im Frühjahr in der grossen Pfarrkirche in Ozarow Mazowiecki, ul. Kilinskiego 20. Die Grösse der Kirche ermöglicht uns, alle von den Gesundheitsbehörden vorgeschriebene Schutzmassnahmen einzuhalten. Auf der Internetseite unserer Gastgemeinde http://parafia-oltarzew.pl/ ganz unten können Sie einen vitruellen Rundgang durch die Kirche machen.

Gleichzeitig möchten wir darauf hinweisen, dass aufgund der jetzigen Pandemieentwicklung der Warschauer Bischof Kard. Kazimierz Nycz eine Dispens von der Sonntagspflicht erteilt hat. In dieser Bewährungsprobe unseres Glaubens können wir auf zahlreiche Online-Angebote zugreifen, die uns helfen können, unsere persönliche Beziehung zu Gott und Gemeinschft der Kirche zu pflegen und zu stärken. Unter "Weiterlesen" finden Sie einige Vorschläge dazu. Wir hoffen, dass sich die Lage bald stabiliesiert und wir in "unsere Kapelle" zurück dürfen. Bleiben Sie gesund. Gottes Schutz und Segen begleite Sie!

Weiterlesen: Wir wandern wieder aus...

Adventszeit 2020 - ein neuer Anfang

Liebe Gemeinde,
Liebe Gäste,

ikonka 1. Advent 2020in letzter Zeit werden Formulierungen wie "anders als bisher", "anders als sonst" oder "anders als wir gewöhnt sind" immer häufiger gebraucht. Dies betrifft auch das Leben der kirchlichen Gemeinden und Gemeinschaften. Wir alle spüren wie sich unsere Welt und unser Leben in der Pandemiezeit durch die verschiedenen Regelungen ständig verändert. Bei vielen Menschen kommen Sorgen, Angst und Entmutigung auf. Viele stehen am Rande von Pessimismus, Abschottung und Apathie. Wir alle fragen: Wie soll es weitergehen?

Ubeeindruckt von der durch Coronakrise geprägten Situation und somit unverändert bleibt aber der liturgische Kalender der Kirche. Jahr für Jahr will er uns den Weg des Glaubens durch unser Leben führen. In der Feier der verschiedenen Feste, durch die Feier der Sakramente, in der Verkündigung der Frohen Botschaft und in der Gemeinschaft der Glaubenden begegnet uns Gottes barmherzige Liebe.

"Das Kirchenjahr beginnt mit der Adventszeit: eine Zeit, in der die Erwartung der Wiederkunft Christi in den Herzen neu erwacht und die Erinnerung an seine erste Ankunft, als er sich seiner göttlichen Herrlichkeit entäußerte, um unser sterbliches Fleisch anzunehmen" (Benedikt XVI.) Adventskränze und Adventslichter sind in unserer Tradition beliebte Zeichen der Adventszeit. Licht weist den Weg in der Dunkelheit, verteibt Angst und fördert Gemeinschaft unter uns. Für Christen ist Licht ein Zeichen für Jesus Christus, das Licht der Welt. Der grüne Kranz bedeutet Leben und Gemeinschaft. So kann unser Adventskranz ein Zeichen der Hoffnung für alle werden. Nicht die von Corona bedingte Dunkelheiten, Vereinzelung und Vereinsamung, sondern Licht, Leben und unsere Gemeinschft untereinander und mit unserem Gott, werden siegen. Denn der Sohn Gottes ist für uns Mensch geworden, damit wir als Kinder des Lichtes leben können.

Deshalb sollten die Christen nicht in den „Schlaf der Mittelmäßigkeit" verfallen, sondern die „brennende Sehnsucht nach Gott" in sich nähren. „Der Glaube ist nicht Wasser, das löscht; er ist Feuer, das brennt; er ist nicht ein Beruhigungsmittel für den, der gestresst ist; er ist eine Liebesgeschichte für den Verliebten!" (Papst Franziskus) Lassen wir unseren Glauben, unsere Hoffnung, unsere Liebe vom "Licht der Welt" neu anzünden. Lassen wir unsere Herzen neu für Gott und für unsere Mitmenschen brennen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine besinnliche und gesegnete Adventszeit!

Im Advent feiern wir unsere Gottesdienste weiterhin in der grossen Pfarrkirche in Ozarow Mazowiecki, ul. Kilinskiego 20. Die Grösse der Kirche ermöglicht uns, alle von den Behörden vorgeschriebene Schutzmassnahmen einzuhalten.

Ersten Advent feiern wir am 28. November (Samstag) als Vorabendmesse um 16.00 Uhr. Am Zweiten, Dritten und Vierten Advent treffen wir uns sonntags jeweils um 14.30 Uhr. Herzliche Einladung!

Weiterlesen: Adventszeit 2020 - ein neuer Anfang

Nach dem Sommer in das neue Schuljahr

Liebe Gemeinde!
Liebe Gäste,

ikonka Schulbeginn 2020Wir hoffen, dass Sie alle heil durch die Sommer- und Urlaubszeit gekommen sind. Wir hoffen auch, dass Sie viele schöne und beflügelnde Erfahrungen und Erinnerungen in Ihrem Reisegepäck nach Hause mitgebracht haben.

Wir freuen uns und sind Gott sehr dankbar dafür, dass wir schon bald, d.h. ab 06. September unsere Sonntagsgottesdienste wieder im Kloster der Schwestern in ulica Zytnia 11 feiern dürfen. Zwar bleibt die Kapelle des Göttlichen Meisters nur und ausschließlich für die Schwester zugänglich, aber wir bekommen den großen Saal und und einige andere Räume zur Verfügung.

Wir verpflichten uns zur Einhaltung der obligatorischen Schutzmaßnamen : Abstand, Mundschutz, Händedesinfektion sowie Nutzung der nur für uns freigegebenen Räume. Und dazu gehören (wie bis Corona-Ausbruch) Garderobe, Toilleten, Kafferaum, Küche und großer Saal als unsere Kapelle.

Am kommenden Sonntag, 23. August feiern wir unser Sonntagsgottesdienst als Vorabendmesse am Samstag, 22. August um 17.00 Uhr in Ozarow Mazowiecki, ul. Kilinskiego 20, in der großen Pfarrkirche (http://parafia-oltarzew.pl/)

Am Sonntag, 30. August um 15.00 Uhr wollen wir Schulanfangsgottesdienst auch in Ozarow Mazowiecki ul. Kilinskiego 20 feiern.

Wir freuen uns gemeinsam in die neue Zeit nach den Sommerferien zu starten. Wir wollen um Gottes Schutz und Segen für uns und für die uns Anvertrauten bitten.

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
673484

Współpraca

Copyright © 2014 Deutschsprachige Katholische Gemeinde In Warschau. Alle Rechte vorbehalten. Ausführung BETAKOM.

Aktuelle Seite: Home Aktuelles