Gottesdienste - Gib der Seele einen Sonntag und dem Sonntag eine Seele

GottesdienstDer Besuch der Sonntagsmesse ist keine verlorene Zeit. Der Sonntag wird schöner, die ganze Woche wird schöner, wenn wir gemeinsam den Gottesdienst besuchen. Das Beten führt uns nicht nur zu Gott, sondern auch zueinander.

(Benedikt XVI, aus der Ansprache bei der Vesper
im Münchner Liebfrauen-Dom  am 10.09.2006) 

Die heilige Messe feiern wir jeden Sonntag um 10.30 Uhr
in der Hauskapelle der Schwestern an der ul. Żytnia 11.
(Stadtteil Wola).

Der Sonntag hat sich in unseren westlichen Gesellschaften gewandelt zum Wochenende, zur freien Zeit. Die freie Zeit ist gerade in der Hetze der modernen Welt etwas Schönes und Notwendiges; jeder von uns weiß das. Aber wenn die freie Zeit nicht eine innere Mitte hat, von der Orientierung fürs Ganze ausgeht, dann wird sie schließlich zur leeren Zeit, die uns nicht stärkt und nicht aufhilft. Die freie Zeit braucht eine Mitte – die Begegnung mit dem, der unser Ursprung und unser Ziel ist. Mein großer Vorgänger auf dem Bischofsstuhl von München und Freising, Kardinal Faulhaber, hat das einmal so ausgedrückt: „Gib der Seele ihren Sonntag, gib dem Sonntag seine Seele."

(Benedikt XVI., aus der Predigt im Wiener Stephansdom am 9.9.2007)


Unter der folgenden Adresse gibt es Hilfen für Augen und Ohren nicht nur für unsere Lektoren:

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
310218

Współpraca

Copyright © 2014 Deutschsprachige Katholische Gemeinde In Warschau. Alle Rechte vorbehalten. Ausführung BETAKOM.

Aktuelle Seite: Home Gottesdienste